W-Profilpfosten für Wildschutzzäune

Als konsequente Weiterentwicklung von Pfostensystemen zur Befestigung von Knotengeflechten bzw. Wildgatterzäunen, bietet die KMS Systeme GmbH & Co. KG jetzt auch W-Profilpfosten an.

Durch die Profilierung und die Material- bzw. Wandstärke von 1,5 mm sind die W-Profile besonders stabil und eignen sich in Kombination mit Knotengeflechten oder geschweißten Wildschutzzäunen hervorragend für den harten Einsatz im Forst- und Agrarbereich. Die feuerverzinkte Oberfläche sowohl außen als auch innen trägt zu einer besonderen Langlebigkeit bei.

Durch die vorgestanzten Aussparungen an 2 Seiten lassen sich die Profile besonders flexibel einsetzen. Mit einem Rastermaß von jeweils 5 cm lassen sich an den Aussparungen alle gängigen Knotengeflecht- und Wildgatterzaunhöhen einhängen.

Lieferbar sind die W-Profilpfosten in den Längen 1500 mm, 2000 mm und 2500 mm.

Weitere Details und Produktspezifikationen finden Sie in der Rubrik "Tipps / Downloads" oder auch einfach auf den folgenden Link klicken:

Wildschutzzäune


PDF-Download hier

 

Wildschutzzaun

Geschweißte Wildgatterzäune und Knotengeflechte eignen sich ideal als Schafzaun, Weidezaun, Wildgatterzaun oder Rehzaun. Die Zaunhöhen reichen von 600 mm bis 2000 mm. Lieferbare Rollenlängen sind, je nach Auführung, 25 m bzw. 50m.

Die Drähte sind entweder verknotet oder wiederstands-punktgeschweißt und variieren je nach Modell zwischen 2,0 und 3,0 mm.

Lieferbar sind 2 Qualitäten. Feuerverzinkt oder dickverzinkt und damit extrem wiederstandsfähig.

Zur Montage eignen sich entweder feuerverzinkte T-Profilpfosten, oder aber auch die speziell für diesen Einsatzzweck entwickelten W-Forstprofile. Diese sind in den passenden Längen zu den Zaunhöhen lieferbar.

Ein umfangreiches Zubehörprogramm mit Spanndrähten, Bindedrähten, Geflechtspannstäben, Drahtspannern, Einschlagschuhen für die Forstprofile und Spezialzangen zum Verdrillen der Bindedrähte runden das Sortiment ab.

Die Montage ist sehr einfach und in kürzester Zeit erledigt. Pfosten einbetonieren oder einfach in die Erde rammen, je nach Bedarf Spanndrähte ziehen (diese können teilweise auch entfallen), Zaunrolle aufrollen und mit den Spanndrähten oder den Pfosten verdrillen bzw. bei den Forstprofilen einfach einhängen.